Beiträge

Heute mal wieder amerikanisch | (Rezept)

♥ Hey Ihr Lieben ♥
Bevor ich zum heutigen Thema anfange, wie cool ist denn die Überschrift bitteschön? Ich werde langsam zu einem Überschriften Profi *_*
Vielleicht wissen einige, dass ich der absolute Fan von amerikanischen/englischen Rezepten bin und das Essen liebe. Als ich dann letztens auf ein paar Rezepte zu „S’Mores“ gestoßen bin, wurde ich natürlich direkt neugierig und musste ein Rezept selber ausprobieren. Ich habe mir dann letzten Sonntag einen S’Mores Dip „gebacken“. Das Rezept ist so mega leicht und schnell zubereitet. Wie immer denke ich auch an meine lieben Leser und habe ein paar Fotos geschossen. Ich kann Euch das Rezept sehr empfehle, da es mir sehr lecker geschmeckt hat! Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit! ♡
S’Mores wird meist in Amerika, bei einem Lagerfeuer verzerrt. Es besteht aus geschmolzenen Marshmellows und Schokolade, drum herum werden, wie bei einem Sandwich, zwei Butter Kekse gelegt. So ist dann S’Mores schon fertig.
Ich werde Euch aber nicht das ‚klassische‘ Rezept zeigen sondern, wie schon oben erwähnt, einen Dip (Ihr könnt später mit Keksen hineindippen).

– 300g Schokolade

– 300g Marshmellows
– Kekse (so viele Ihr mögt)
 

(1) Zuerst nehmt Ihr Euch die Schokolade, welche Sorte ist völlig egal (ich empfehle welche, die auch zum backen geeignet ist und schnell schmilzt). Diese zerhackt Ihr und gebt sie in solch eine Backform (kann auch eine feuerfeste Pfanne sein). Die Schokolade sollte den gesamten Boden bedecken.

(2) Nun die Form mit der Schokolade in den Ofen geben. Dort für 10 Minuten bei 50 – 60 Grad backen lassen, die Schokolade sollte danach ziemlich flüssig sein. Verteilt dann nochmal die gemolzene Masse auch in alle Ecken.

(3) Nehmt jetzt die Marshmellows in die Hand und drapiert sie reihenweise in die Form (siehe Bild).

(4) Die Form kommt jetzt wieder für ca. 10 Minuten bei Ober- und Unterhitze 200 Grad in den Ofen. Nach den zehn Minuten sollten die Marshmellows oben leicht bräunlich sein.

(5) Jetzt ist der Dip auch schon fertig und Ihr könnt es Euch schmecken lassen!
♥ Schönen Mittwoch noch.♥

♡ Porridge with blueberrys, raspberrys and banana ♡

Heute soll es wieder um meine Lieblingsthemen ‚Frühstück‘ und ‚Porridge‘ gehen. Einige, die meinen Blog schon länger verfolgen, wissen vielleicht, dass ich Porridge liebe und dass ich immer mal wieder neue Rezepte dazu ausprobiere. Das heutige Rezept steht schon etwas länger auf meinem Planer und jetzt bin ich endlich zum Schreiben gekommen. Viel Spaß beim Lesen und guten Appetit! ♥

Für das Porridge (1 Portion):
1 Tasse Haferflocken
1 1/2 Wasser
etwas Salz / warme Milch
Für das Topping:
Nach belieben:
Bananen
Himbeeren
Äpfel
Chiasamen
etc.
Die Haferflocken, das Salz und das Wasser in einen Topf geben und so lange rühren, bis die Masse so dickflüssig ist, wie Ihr sie haben möchtet.
In eine Schüssel füllen und warme Milch drüber geben.
Nun noch reihenweise das Topping drauf legen, wie Ihr es auf den Bilder seht. FERTIG!

♡ Things to do in 2017 ♡

2017. Ein neues Jahr hat für mich und für Euch alle begonnen. 365 neue Chancen und Abenteuer. Ich hoffe, Ihr habt schön gefeiert 😉
 Zur Zeit platzt die Bloggerwelt nur so mit Posts, wie ‚Jahresrückblick‘, ‚Vorsätze‘ und was es sonst noch alles so gibt. Eigentlich bin ich nicht so jemand, der seine Vorsätze und To Dos aufs Blatt bringt, aber dieses Mal hatte ich Lust, meine Bucket List für 2017 aufzuschreiben und hier, auf meinem Blog, mit Euch zu teilen. Ich habe mir viel Zeit genommen und mir viele Sachen für das neue Jahr ausgedacht. Viel Spaß beim Lesen und schreibt mir unbedingt am Ende in die Kommentare, was Ihr UNBEDINGT dieses Jahr machen wollt!?

Blog
– 200 Leser bekommen 164/200
– an einer Blogparade teilnehmen 0/2
– regelmäßig Bloggen (mindestens 1 mal pro Woche) 0/52
– ein Gewinnspiel veranstalten 0/1
– eine Blogvorstellung machen 0/1
– zufrieden sein mit Layout 0/1
Privat:
– ins Schwimmbad/Freibad gehen 0/8
– ins Kino gehen 0/5
-Trampolinhalle besuchen 0/1
-Laser Tag machen 0/1
– lesen 0/15
– Zimmer umstylen 0/1

– neue Rezepte ausprobieren 0/6
– Tag ohne Handy 0/1
– in Urlaub fahren 0/1
– neue Stadt kennenlernen 0/1
– Zelten 0/1
– auf den Christkindlmarkt in gehen 0/1
– Serien und Filme schauen 0/30
– im Bett frühstücken 0/20
– Vegetarier-Woche planen 0/3
-Unterwasser Fotografie 0/10
– Fotokurs besuchen 0/1
– Photoshop erkunden 0/1
– Zimmer ausmisten 0/1
– Pool Party veranstalten 0/1
– Pyjamaparty veranstalten 0/1
– direkt aufstehen, wenn der Wecker klingelt
– Einen ganzen Tag im Bett verbringen 0/1
-Workouts machen 0/20
– Brunchen gehen 0/3
– Auf einen Flohmarkt gehen 0/2
– Gesichtspflege endlich optimieren 0/1
– Inliner fahren 0/5
– in den Zoo gehen 0/4
– in der Badewanne entspannen 0/20
Schule
– ein wenig mehr lernen
– lockerer werden 0/1
– Noten verbessern
Geld/Shopping:
– sparen
– tierversuchsfreie Produkte kaufen
– Lush Produkte testen

APPLE CINNAMON PORRIDGE (Blogmas#2)

HELLO!
Na, wie geht’s? Heute durften wir endlich das erste Türchen unseres Adventskalenders öffnen. Darauf habe ich schon seit Wochen hin gefiebert und heute wars dann endlich soweit 😉
Ich liebe Porridge, da es tausende von Variationen gibt und es schmeckt immer super lecker. Deswegen möchte ich Euch heute ein Porridge-Rezept zeigen, was ich jetzt in der Winter-/Weihnachtszeit sehr gerne esse. (Ich habe im Nachhinein gemerkt, das ich etwas weniger Apfel und mehr Haferflocken verwenden sollte. Ihr müsst einfach mal ausprobieren, wie es Euch schmeckt. ) Viel Spaß und guten Appetit!












So geht’s:

Zuerst erwärmt Ihr die Milch mit dem Wasser in einem Wasser. Dann ca. 1-2 min mit den Haferflocken auf mittlerer Hitze köcheln. Ab und zu auch mal rumrühren. Nun die Hälfte der Äpfel dazu geben und wieder umrühren.
 Anschließend Zimt nach Belieben hinzugeben und wieder köcheln lassen. Nun von der Platte nehmen und kurz ziehen lassen. Mit dem anderen Teil der Äpfel und etwas Zimt servieren.