Beiträge

TIPS FOR THE PERFECT HALLOWEEN PARTY | (HALLOWEEN #4)

HAPPY HALLOWEEN!

Heute ist Halloween. Yay! Feierst Du Halloween?
Leider kommt heute auch schon mein letzter Halloween Post für dieses Jahr. Wie fandet Ihr die Reihe?
Heute möchte ich Euch ein paar Tipps geben, worauf es meiner Meinung nach, bei einer Halloween Party ankommt. Vielleicht findet Ihr ja ein paar hilfreiche Tipps für Eure Party. Viel Spaß und happy Halloween!!







The costume

Meiner Meinung nach das Allerwichtigste: Das Kostüm! Sei es gruselig, lustig oder doch süß? Hier sind keine Grenzen gesetzt und man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Ihr könnt beispielsweise auch Euer Kostüm selbst basteln. Vielleicht sogar mit Eurer besten Freundin? Ein Schmink-Tutorial findet Ihr hier: klick.




The decoration
Ohne die richtige Location macht Halloween doch nur halb so viel Spaß oder? Deswegen muss gruselige Halloween-Deko her. Schöne Sachen findet Ihr z.B. in 1-Euro-Läden, Nanu Nana, usw.

The food

Auf Eurer perfekten Halloween Party dürfen Snacks und Essen nicht fehlen. Vielleicht kocht Ihr ja etwas selbst oder kauft etwas. Ein paar kleine Rezepte findet Ihr hier: klick
The activities
Auch sehr wichtig ist, dass Eure Gäste sich nicht langweilen. Meine Ideen hier: Ihr könnt z.B. gruselige Filme schauen, Black stories spielen oder ganz klassisch ein wenig durch die Straßen ziehen und Süßigkeiten einsammeln.
 
(alle Bilder von Pixabay.de)

DIY SNACK IDEAS FOR HALLOWEEN | (HALLOWEEN #3)

Süßes sonst gibt’s Saures!
Halloween rückt immer näher und heute kommt auch schon mein 3. Halloween-Post. Heute möchte ich Euch 3 ganz einfache und leckere Snack-Ideen für Halloween zeigen. Die Rezepte habe ich von Pinterest oder mir selbst überlegt. Jedes der Rezepte ist in nur 5 Minuten gemacht und alle sehen echt süß, aber auch gruselig aus. Viel Spaß beim Lesen des Posts und guten Appetit!

Banana ghost

 

Du benötigst(für zwei Gespenster):
1 Banane
Schokoladensoße
So geht’s:
Mache die Schale von der Banane ab und schneide sie dann in zwei Hälften. Jetzt nimmst Du Dir eine Gabel zur Hilfe und malst mit Schokoladensoße Augen und Mund ein (siehe Bild oben). Die Schokolade noch trocknen lassen und FERTIG!
Mini pumpkin


 

           

Du benötigst (für einen Kürbis):
1 Mandarine
Basilikum







So geht’s:
Nimm Dir die Mandarine und schäle sie vorsichtig. Jetzt noch ein kleines Basilikum-Blättchen zusammenrollen und oben in die Mandarine stecken. FERTIG!





Creepy fingers

     

Du benötigst (für zwei Finger): 
1 Wurst
Ketchup
Mandeln gehobelt
So geht’s:
Nimm Dir die Wurst und schneide sie in zwei Stücke. Nun am ungeschnittenen Ende ein wenig nach unten einschneiden. Jetzt das vordere Stück zur Hälfte weg schneiden (siehe oberes Bild). Ein gehobeltes Mandelplättchen noch vorne drauf legen und alles auf einem Teller drapieren. Ketchup nach Belieben darüber geben und FERTIG!
(Titelbild von Pixabay.de )

HORROR NAILS | (HALLOWEEN#2)

Hallo!

Schön, dass Du wieder auf meinen Blog gefunden hast! Ich hoffe, Dir geht’s gut?!
Heute kommt schon der zweite Teil meiner Halloween-Serie (Du weißt nicht von was ich rede? Dann lies Dir doch nochmal meinen Post zu einem Halloween Make up (Klick) durch:)).
Heute möchte ich Euch 5 einfache Nageldesigns für Halloween zeigen. Let’s go! ->

Spider web nails

Lackiere Dir zuerst die Nägel lila und lasse sie gut trocknen.
1. Nimm Dir nun einen schwarzen Nagellack und male ein Spinnennetz auf (siehe Nr. 1-3) Am besten verwendest Du hier einen Doting Tool. FERTIG!

Pumpkin nails

Erst lackierst Du Dir deine Nägel in orangefarbenen Nagellack.
1. Male mit einem schwarzen Nagellack zwei runde Augen auf.
2. Darunter malst du ein Dreieck in schwarz.
3. Und zum Schluss malst du noch einen lachenden Mund. FERTIG!

Frankenstein nails

Als Grundierung verwendest Du einen grünen Nagellack.
1. Nimm Dir nun einen schwarzen Nagellack und male einen Haarschopf auf Deinen Nagel (siehe Nr.1)
2. Jetzt noch schnell ein schrägen Strich quer durch den Nagel ziehen und zwei kleine Augen aufmalen. Nun noch mit einem Zahnstocher dünne Augenbrauen ziehen und zwei Striche durch den Mund (siehe Nr. 3). FERTIG!
Black Cat nails
Als erstes lackierst Du Dir deine Nägel in weiß und lässt diese dann gut trocknen.
1. Nimm Dir nun einen Doting Tool (Spieß) und male am oberen Rand deiner Nägel einen Kopf mit einem schwarzen Nagellack (siehe nr.1). Nun noch zwei solcher Ohren direkt an den Kopf einzeichnen und wieder trocknen lassen. 
2. Jetzt mit einem weißen Nagellack zwei runde Punkte auf den Kopf setzen. Wenn diese getrocknet sind, setzt Du jeweils in die Mitte zwei schwarze (dünne!) Striche. Am besten gelingt Dir dies mit einem Zahnstocher.
FERTIG!
Skull and crossbones nails

Grundiere Dir zuerst Deine Nägel in weiß.
1. Wenn alle Nägel gut getrocknet sind, nimmst du dir einen schwarzen Nagellack und einen Doting Tool und male zwei Kreise auf den Nagel.
2. Unter den schwarzen Punkten malst du ein umgedrehtes Herz. Auch hier wieder in schwarz.
3. Nun noch drei dünne schwarze Linien unten drunter und trocknen lassen. FERTIG!

CREEPY DOLL MAKE UP (HALLOWEEN#1)

HELLO!

Süßes sonst gibt’s Saures! Der altbekannte Spruch. Jaja…
Halloween steht bald vor der Tür und ich möchte natürlich auch ein paar Halloween-Posts veröffentlichen. Geplant sind 4 Posts, unter anderem dieser hier. Alle zwei Tage werde ich diese Beiträge hochladen. Außerdem werden sie immer um 9 Uhr online kommen. Jetzt aber zum Post.
Heute möchte ich Euch ein ganz leichtes Make up Tutorial zeigen, was ich letztens auf YouTube gefunden habe. Übrigens  habe ich es dann auch ein wenig abgewandelt und für Euch aufgepinselt. 🙂 Viel Spaß!
(Bevor ich anfange, möchte ich mich entschuldigen, dass der Post erst so spät online kommt.)

Als erstes habe ich mir meine Haare zusammen gebunden und meinen Pony mit einem Haarreif nach hinten gesteckt.

Nimm Dir nun das knallige rosane Blush und verteile dieses mit einem Blushpinsel auf Deinen Wangen, bis nach oben zu den Ohren.

Nun nimmst Du Dir einen lilafarbenen Lidschatten und malst von Deiner Nase bis zu Deinen Ohren einen Strich (siehe Bild).

Jetzt mit einem schwarzen Eyeliner drei Punkte (Sommersprossen) auf Deine Wangen aufmalen.
Nimm Dir jetzt einen weißen Eyeliner und male unter dem Auge solch ein Halbkreis. Nun noch schnell mit einem schwarzen Eyeliner umranden.

Nimm dir nun einen schwarzen Lidschatten und male dein komplettes bewegliches Lid damit aus. Dann verblendest Du noch ein wenig mit dem lilafarbenen Lidschatten und tuschst noch Deine Wimpern.

Deine obere Lippe malst du mit einem roten Lippenstift aus und die untere mit weißer Theaterfarbe.

Nun noch solche schwarze Striche auf die weiße Lippe zeichnen (später sollen das die Zähne sein).
Jetzt nimmst du wieder den schwarzen Eyeliner und malst von den Mundwinkeln aus zwei Striche nach unten und malst diese Fläche dann aus. Unten wieder eine weiße und rote Fläche malen und die Zähne aufmalen (Du siehst ja wie ich das meine ;-)). 

 Fertig!!

AUTUMN IN LOVE…

HALLO DU DA!
schön, dass Du wieder vorbei schaust! Ich hoffe, Dir geht’s gut?!
Mein Post „HELLO AUTUMN“ (klick) kam ziemlich gut bei Euch an, deswegen möchte ich heute nochmal einen ähnlichen Post machen. Ich möchte Euch Dinge zeigen, auf die ich mich im Herbst/Winter freue. Übrigens hat mich die liebe Lea vom Blog Leas World dazu inspiriert auch solch einen Post zu schreiben. Worauf freust Du Dich im Herbst?


Im Herbst freue ich mich auf…

…dicke, kuschelige Pullis.

…kuschelige Socken.

…viel heißer Kakao.

…kuschelige Abende.

…flackernde und duftende Kerzen.

…große, weiche Schals.

…schöne herbstliche Landschaften.

…tolle Herbst-Fotos

…viel Tee.

…Serien-Abende im Bett.

(alle Bilder sind von Pixabay.com)

PUMPKIN CREAM SOUP

HALLIHALLO!
Na, alles klar?! Ich bin zur Zeit im Urlaub. Ist echt schön hier und Ihr könnt Euch auf schöne Fotos von mir freuen.
Heute möchte ich Euch das Rezept einer Kürbis Creme Suppe meiner Mama vorstellen. Schmeckt so lecker und passt perfekt in den Herbst. Ihr versteht: Kürbis -> Herbst. 🙂 Vielleicht kocht Ihr es ja mal nach, wenn ja, dann viel Spaß dabei und guten Appetit!
Zutaten:
1 Hokaido-Kürbis
4 Kartoffeln
4 Karotten
1 kleines Stück Ingwer (je nach Geschmack)
1 rote Zwiebel
1 Dose Kokosmilch
1l Gemüsebrühe
Öl
Salz, Pfeffer, Curry zum Würzen
zum Verfeinern: ein Schuss Kürbiskernöl, geröstete Kürbiskerne

Zwiebel klein schneiden, in etwas heißem Öl glasig dünsten, Hokaido (mit Schale), Kartoffeln, Ingwer und Karotten gob würfeln und mit den Zwiebeln kurz anbraten, mit Gemüsebrühe auffüllen, bis alles gut bedeckt ist, zum Kochen bringen, ca. eine halbe Stunde köcheln lassen bis alle Zutaten weichgekocht sind.

Anschließend Topf vom Herd nehmen, Suppe fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Curry gut würzen, gut umrühren, zum Schluss mit einer Dose Kokosmilch auffüllen, nochmals heiß werden lassen, fertig!

Wer möchte kann zum Servieren noch einen Schuss Kürbiskernöl in die Suppe geben und mit geröstete Kürbiskernen garnieren.