Beiträge

AUTUMN IN LOVE…

HALLO DU DA!
schön, dass Du wieder vorbei schaust! Ich hoffe, Dir geht’s gut?!
Mein Post „HELLO AUTUMN“ (klick) kam ziemlich gut bei Euch an, deswegen möchte ich heute nochmal einen ähnlichen Post machen. Ich möchte Euch Dinge zeigen, auf die ich mich im Herbst/Winter freue. Übrigens hat mich die liebe Lea vom Blog Leas World dazu inspiriert auch solch einen Post zu schreiben. Worauf freust Du Dich im Herbst?


Im Herbst freue ich mich auf…

…dicke, kuschelige Pullis.

…kuschelige Socken.

…viel heißer Kakao.

…kuschelige Abende.

…flackernde und duftende Kerzen.

…große, weiche Schals.

…schöne herbstliche Landschaften.

…tolle Herbst-Fotos

…viel Tee.

…Serien-Abende im Bett.

(alle Bilder sind von Pixabay.com)

PUMPKIN CREAM SOUP

HALLIHALLO!
Na, alles klar?! Ich bin zur Zeit im Urlaub. Ist echt schön hier und Ihr könnt Euch auf schöne Fotos von mir freuen.
Heute möchte ich Euch das Rezept einer Kürbis Creme Suppe meiner Mama vorstellen. Schmeckt so lecker und passt perfekt in den Herbst. Ihr versteht: Kürbis -> Herbst. 🙂 Vielleicht kocht Ihr es ja mal nach, wenn ja, dann viel Spaß dabei und guten Appetit!
Zutaten:
1 Hokaido-Kürbis
4 Kartoffeln
4 Karotten
1 kleines Stück Ingwer (je nach Geschmack)
1 rote Zwiebel
1 Dose Kokosmilch
1l Gemüsebrühe
Öl
Salz, Pfeffer, Curry zum Würzen
zum Verfeinern: ein Schuss Kürbiskernöl, geröstete Kürbiskerne

Zwiebel klein schneiden, in etwas heißem Öl glasig dünsten, Hokaido (mit Schale), Kartoffeln, Ingwer und Karotten gob würfeln und mit den Zwiebeln kurz anbraten, mit Gemüsebrühe auffüllen, bis alles gut bedeckt ist, zum Kochen bringen, ca. eine halbe Stunde köcheln lassen bis alle Zutaten weichgekocht sind.

Anschließend Topf vom Herd nehmen, Suppe fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Curry gut würzen, gut umrühren, zum Schluss mit einer Dose Kokosmilch auffüllen, nochmals heiß werden lassen, fertig!

Wer möchte kann zum Servieren noch einen Schuss Kürbiskernöl in die Suppe geben und mit geröstete Kürbiskernen garnieren.

FALL IS COMMING SOON | OOTD#5 (ESPRIT)

HEY!
Endlich Wochenende! Seit gestern haben bei mir offiziell die Herbstferien begonnen. Yay! Wenn Ihr diesen Post lest, bin ich wahrscheinlich auf dem Weg in den Urlaub. 🙂 Macht Ihr eigentlich irgendetwas in den Ferien?
Nach etwas längerer Zeit habe ich heute mal wieder ein Outfit of the Day für Euch. Wollt Ihr öfters OOTDs haben?

Ich mag Esprit, eher gesagt ist er mein absoluter Lieblingsladen (hier). Ich finde die Qualität stimmt und der Preis ist angemessen. Außerdem finde ich die Kollektionen immer ganz schön.

Zum Outfit:



Cardigan in Love! 🙂
Als ich letzte Woche mit meiner Mama ein bisschen shoppen war und diesen Strick-Cardigan gesehen habe, musste er einfach von mir mitgenommen werden. Im Herbst liebe ich Strickteile besonders und dann noch ein Cardigan. Einfach ein schönes Teil. 🙂 Er ist kuschelig, mal etwas Anderes und hält warm.

Natürlich musste ich ein passendes Shirt zum Cardigan haben und habe dieses hier kombiniert. So schön! Ich finde es voll hübsch und es passt auch zum Cardigan (leider kann ich nicht entschlüsseln, was oben drauf steht, also die Glitzer-Schrift). Auch alleine kann ich mir das Shirt vorstellen.

Die Hose ist perfekt für diesen Herbst Look. Was eigentlich ganz cool ist, ist die Waschung und die Knöpfe am Hosenbund. Außerdem finde ich den Schnitt ganz schön. Netterweise durfte ich mir für dieses Outfit von meiner Mama diese Schuhe ausleihen. Passen sehr gut.

(CARDIGAN, SHIRT, SCHUHE UND HOSE VON ESPRIT)


FALL ROOM DECO IDEAS | INSPIRATION

HEY IHR LIEBEN!
Noch ein Tag, dann sind auch endlich bei uns Herbstferien. Juhu, ich freue mich auch schon so auf Samstag, da es nun endlich nach Bayern geht. YEAH! Habt Ihr dazu Postwünsche?
Heute kommt mal wieder eine kleine Inspiration (solche Posts schreibe und lese ich auch immer ganz gerne, und heute ist es wieder soweit). Genauer gesagt ist es eine Inspiration zum Herbst, wie Ihr Euer Zimmer herbstlicher gestalten könnt. Ich liebe es einfach, mein Zimmer passend zur Jahreszeit umzugestalten. Ihr auch?

1. KERZEN: Hach, ich mag Kerzen und sie dürfen natürlich im Herbst nicht fehlen. Sie duften so toll, flackern so schön und machen den Raum gleich viel gemütlicher. Am liebsten mag ich Yankee Candles, da sie den ganzen Raum mit einem leckeren Duft hüllen. 🙂

2. LICHTERKETTEN: Genau wie die Kerzen dürfen Lichterketten auf gar keinen Fall fehlen. Sie machen alles einfach gemütlicher und auch gleich ein wenig herbstlicher als vorher.
3. KISSEN: Nachmittags einfach mal ins Bett kuscheln und da dürfen viele Kissen dabei sein. Am liebsten Hunderte von ihnen, damit man sich richtig einmummeln kann. 😉 Vielleicht sogar passende Kissen zu Halloween?!
4. DECKEN: Klar, Decken dürfen bei mir auch immer sein. Auch hier gern viele und kuschelig weich. Am liebsten habe ich auch noch Decken mit den außergewöhnlichen Mustern oder Farben (Anzeichen für Deckensucht :)).
5.HALLOWEEN-DEKO: Zum Schluss finde ich darf im Herbst keine Halloween-Deko fehlen. Hier ein Kürbis und dort eine Halloween-Figur. Hihi, dann kann Halloween kommen!


(Kollage von Polyvore)

NOTD: BAHAMA MAMA

HEY!
 Na, gut in die Woche gestartet? Nach etwas längerer Zeit kommt heute mal wieder ein NOTD (Nails of the day) Post. Ich weiß ja nicht, ob es Euch gefällt, vielleicht lasst Ihr mir Eure Meinung zu den Posts in den Kommentaren da?! Dieses mal durfte mal wieder der Essie Nagellack „Bahama Mama“ daran glauben. Die Farbe passt einfach mega zu der jetzigen Jahreszeit. Wie findet Ihr die Farbe?

Essie / 44 bahama mama

Autumn Nails {NOTD #5}

Hallo meine Süßen, hattet Ihr bisher ein schönes Wochenende? Ich war gestern riesengroß shoppen, vor allem Kleidung (werdet Ihr sicher in einem OOTD Post sehen).
Passend zum Herbst kommt heute ein herbstliches Nageldesign. Ich weiß, es ist nicht perfekt, aber ich wollte es Euch trotzdem zeigen. Vielleicht macht es einer von Euch ja nach. 🙂

(Optional: Base Coat.) Lackiert Euch zuerst einmal die Nägel in rot und lasst dabei beliebig viele Finger frei. Die restlichen Nägel (die nicht rot sind) lackiert Ihr in beige. Gut trocknen lassen.

Nun nehmt Ihr Euch einen Doting Tool (Spieß) und zieht vorsichtig, zwei dünne Linien auf dem Nagel mit der beigen Farbe.

Wenn alles gut getrocknet ist zieht Ihr noch rote Linien und dann erst! die zwei Schwarzen Linien. Ihr seht ja, was ich damit meine. Noch Top Coat drauf und FERTIG! 🙂 Wie findet Ihr das Ergebnis?