Beiträge

THE PINK SMOOTHIE BOWL

„Breakfast is the most important meal 
of the day and I definitely have a hearty 
breakfast before I do anything.“
-Mayer Hawthorne

Seit ca. 6 Stunden bin ich der aller größter Fan von diesem Smoothie Bowl. Zwar ist es eher etwas für den Sommer, das hält mich aber nicht davon ab, morgens im Bett meine Bowl vor mich hin zu löffeln. <3 Ich habe einfach spontan ein paar Zutaten zusammen getragen und alles in einen Mixer geschmissen, und tara -> Pink Smoothie Bowl! Jetzt möchte ich Euch noch verraten, wie Ihr dieses Frühstück/ oder den Snack nachmachen könnt. Super leicht und mega lecker! 😉

Du benötigst:
250g gemischte TK Beeren
1 reife Banane
200 ml Milch
2 EL Haferflocken
2 TL Ahornsirup
1 TL Chia-Samen


Für das Topping:
Beeren
Kokosraspeln
Haferflocken
Chia-Samen
Kakaopulver

So geht’s:

TK Beeren, eine reife Banane, etwas Milch, Haferflocken, ein wenig Ahornsirup und Chia-Samen in einen Mixer geben und alles gut mixen, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Das Ergebnis sollte etwas dicker sein, als ein Smoothie. Nun noch alles in eine große Schüssel füllen und reihenweise das Topping drauf legen. Am Ende noch ein paar Chia-Samen drüber streuen und sich schmecken lassen.

Mint Tea Recipe

Hallo!
Lange nicht gesehen… naja, genauer gesagt fast eine Woche…
Ich sage kurz und knapp: keine Motivation, keine Ideen, keine Zeit. Ich denke, jeder von Euch wird dies nachvollziehen können.
Ich liebe Tee im Winter und deshalb habe ich mir letztens meinen eigenen Tee gemacht. In diesem Post zeige ich Euch das kurze Rezept dazu. Viel Spaß! Trinkt Ihr gerne Tee?
(Sorry, für die schlechten Bildqualitäten, ich weiß auch nicht wieso die auf einmal so schlecht sind.)

Du benötigst:
Minz-Blätter
Wasser
So geht’s:
Erhitze ein wenig Wasser und fülle es dann in eine Tasse. Füge nun ein paar Minzblätter hinzu und lasse alles für ca. zehn Minuten ziehen. Nun die Blätter rausnehmen und noch ein wenig mit Zucker oder Honig süßen und schmecken lassen. 🙂

HOT CHOCOLATE WITH CINNOMON / NUTELLA (RECIPES)

Hey!

Magst Du heißen Kakao? Dann bleib‘ unbedingt dran 🙂
Heute geht’s um heiße Schokolade (ich liebe heiße Schokii). Ich möchte Euch heute deswegen zwei Kakaorezepte zeigen, die so leicht sind, aber dafür einfach nur himmlisch schmecken. Einmal die Sorte mit Zimt und ein wenig klassischer, mit Nutella. Ich hoffe, Euch gefällt der Post und Ihr lasst mir vielleicht Eure Meinung zu den Rezepten da?! Viel Spaß beim Lesen!

Du benötigst (1 Portion):
250ml Milch
1/2 EL Kakaopulver
1/4 TL Zimt
1 EL Zucker

So geht’s:
Zuerst Milch in einem Topf erwärmen und dann Kakao, Zucker und Zimt hinzugeben. Anschließend mit einem Schneebesen so lange rühren, bis die Milch kurz vor dem Kochen ist. Nun noch in eine Tasse füllen, Topping darauf (dazu eignen sich beispielsweise Sahne, Zimt, Streusel, usw. ) und heiß genießen.
Dieser Kakao schmeckt sehr lecker nach Zimt, Schokolade und schon ein wenig nach Weihnachtsmarkt 😉

Du benötigst (1 Portion):

1 Becher Milch
2 EL Nutella
1 EL Kakaopulver
1 Prise Salz

So geht’s:
Milch, Nutella, ein wenig Salz und das Kakaopulver in eine Tasse geben und so lange verrühren, bis sich die Nutella ganz aufgelöst hat (Ihr könnt den Kakao auch erst erhitzen und dann verrühren, da das sogar besser geht). Nun noch heiß genießen.
Der Kakao ist perfekt für alle Nutellaliebhaber 😉

DIY SNACK IDEAS FOR HALLOWEEN | (HALLOWEEN #3)

Süßes sonst gibt’s Saures!
Halloween rückt immer näher und heute kommt auch schon mein 3. Halloween-Post. Heute möchte ich Euch 3 ganz einfache und leckere Snack-Ideen für Halloween zeigen. Die Rezepte habe ich von Pinterest oder mir selbst überlegt. Jedes der Rezepte ist in nur 5 Minuten gemacht und alle sehen echt süß, aber auch gruselig aus. Viel Spaß beim Lesen des Posts und guten Appetit!

Banana ghost

 

Du benötigst(für zwei Gespenster):
1 Banane
Schokoladensoße
So geht’s:
Mache die Schale von der Banane ab und schneide sie dann in zwei Hälften. Jetzt nimmst Du Dir eine Gabel zur Hilfe und malst mit Schokoladensoße Augen und Mund ein (siehe Bild oben). Die Schokolade noch trocknen lassen und FERTIG!
Mini pumpkin


 

           

Du benötigst (für einen Kürbis):
1 Mandarine
Basilikum







So geht’s:
Nimm Dir die Mandarine und schäle sie vorsichtig. Jetzt noch ein kleines Basilikum-Blättchen zusammenrollen und oben in die Mandarine stecken. FERTIG!





Creepy fingers

     

Du benötigst (für zwei Finger): 
1 Wurst
Ketchup
Mandeln gehobelt
So geht’s:
Nimm Dir die Wurst und schneide sie in zwei Stücke. Nun am ungeschnittenen Ende ein wenig nach unten einschneiden. Jetzt das vordere Stück zur Hälfte weg schneiden (siehe oberes Bild). Ein gehobeltes Mandelplättchen noch vorne drauf legen und alles auf einem Teller drapieren. Ketchup nach Belieben darüber geben und FERTIG!
(Titelbild von Pixabay.de )

PUMPKIN CREAM SOUP

HALLIHALLO!
Na, alles klar?! Ich bin zur Zeit im Urlaub. Ist echt schön hier und Ihr könnt Euch auf schöne Fotos von mir freuen.
Heute möchte ich Euch das Rezept einer Kürbis Creme Suppe meiner Mama vorstellen. Schmeckt so lecker und passt perfekt in den Herbst. Ihr versteht: Kürbis -> Herbst. 🙂 Vielleicht kocht Ihr es ja mal nach, wenn ja, dann viel Spaß dabei und guten Appetit!
Zutaten:
1 Hokaido-Kürbis
4 Kartoffeln
4 Karotten
1 kleines Stück Ingwer (je nach Geschmack)
1 rote Zwiebel
1 Dose Kokosmilch
1l Gemüsebrühe
Öl
Salz, Pfeffer, Curry zum Würzen
zum Verfeinern: ein Schuss Kürbiskernöl, geröstete Kürbiskerne

Zwiebel klein schneiden, in etwas heißem Öl glasig dünsten, Hokaido (mit Schale), Kartoffeln, Ingwer und Karotten gob würfeln und mit den Zwiebeln kurz anbraten, mit Gemüsebrühe auffüllen, bis alles gut bedeckt ist, zum Kochen bringen, ca. eine halbe Stunde köcheln lassen bis alle Zutaten weichgekocht sind.

Anschließend Topf vom Herd nehmen, Suppe fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Curry gut würzen, gut umrühren, zum Schluss mit einer Dose Kokosmilch auffüllen, nochmals heiß werden lassen, fertig!

Wer möchte kann zum Servieren noch einen Schuss Kürbiskernöl in die Suppe geben und mit geröstete Kürbiskernen garnieren.

SMOOTHIE BOWL RECIPE

HEY!
Meh, heute ist Sonntag. Ich mag Sonntage irgendwie nicht… Das soll jetzt aber nicht das heutige Thema sein. Heute möchte ich Euch ein leckeres SMOOTHIE BOWL Rezept zeigen. Die Fotos habe ich schon vor längerem mal gemacht und heute konnte ich mich aufraffen, den dazu passenden Post zu schreiben.
Wusstest Du: Ein Smoothie Bowl ist eigentlich wie ein ganz normaler Smoothie, nur etwas dickflüssiger, damit man ihn löffeln kann.
    

 – Zuerst gebt Ihr die Banane (in Scheiben geschnitten und gefroren), die Himbeeren, den Joghurt und die 3 TL gesüßten Kakao in einen Mixer und alles pürieren bis eine gleichmäßige Konsistenz entsteht.
– Nun geht’s zum dekorieren. Einfach beliebig den Toping verteilen und dann seid Ihr auch schon fertig.

LASST ES EUCH SCHMECKEN!