Beiträge

Nageldesign für Ostern

 Meine Lieben, ich hoffe, es geht Euch gut?!
Ostern steht vor der Tür. So schnell ist die Zeit vergangen, eben noch Silvester und Weihnachten, jetzt schon wieder Ostern! Dieses Jahr habe ich leider keine Oster-Reihe für meinen Blog geplant, nichtsdestotrotz werde ich wenigstens einen Beitrag online stellen und zwar heute. Ich werde Euch ein sehr leichtes und schnelles Oster-Nageldesign zeigen. Wenn Ihr dann noch mehr Lust auf Ostern bekommen habt, dann schaut mal hier vorbei.

Review Neutrogena Hydro Boost Serie

Hey Ihr Lieben! Ich hoffe, es geht Euch gut?!
Letztens erreichte mich ein kleines Päckchen von Rossmann. Beim Auspacken sprangen mir direkt zwei Produkte von der Neutrogena Serie „Hydro Boost“ ins Auge. Leider sind die Produkte nicht so geeignet für meine Haut (ich habe sehr empfindliche und reagiere auf neue Produkte meist nicht so gut). Da meine Mama aber so einen Hauttyp hat, habe ich ihr die Produkte überlassen. Dennoch kommt heute eine Review, geschrieben von meiner Mutter! 
Ein Gel?? Öffnet man die Hydro Boost Aqua Gel Dose hat man
den Eindruck, in einen etwas zu klein geratene Haargel-Tigel zu schauen – zwar
ist der Duft sehr angenehm dezent, frisch, blumig, ein bisschen wie frisch
gewaschene Wäsche. Aber Gel bleibt Gel!
Und dann die Überraschung: Die Creme ist nicht wie erwartet glitschig-klebrig,
sondern ganz im Gegenteil leicht und überraschend ergiebig. Nur zwei bis drei
Fingerspritzen und man ist gepflegt bis hinters Ohrläppchen (sogar für den Hals
reicht es noch). Die Creme lässt sich gut verteilen, zieht schnell ein und die
Haut fühlt sich für sehr lange Zeit weich und geschmeidig an.
Ich kann nicht behaupten, dass meine Haut deutlich „praller“
(wie in der Werbung angepriesen) wirkt, aber der „Streicheltest“ über die Wange
war selbst am Nachmittag noch mehr als zufriedenstellend: Meine sonst sehr
trocken, zu Juckreiz neigende Haut fühlte sich zu jeder Zeit gut versorgt an.
Für meinen Geschmack könnte das Hydro Boost Aqua Gel gerne noch etwas
reichhaltiger sind – ich habe es gerne, wenn ich tatsächlich den ganzen Tag
einen Cremefilm auf der Haut spüren kann. Dennoch bin ich von dem Produkt
überzeugt und werde es auf jeden Fall wieder kaufen. Obwohl (oder gerade weil?)
es ein Gel ist!
Unterstützen lässt sich der Pflegeeffekt durch die
Verwendung der Hydro Boost Gelée Reinigungslotion – natürlich ebenfalls
angereichert durch das Allheilmittel Hyaluronsäure (darf ja heute in keinem
Feuchtigkeitsprodukt mehr fehlen).
Wie auch die die Tagespflege besticht die Pflegelotion durch
einen tollen Duft und große Ergiebigkeit. Ein wenig Lotion auf der Hand
aufgeschäumt und schon wirkt die Haut erfrischt und sauber. Empfohlen wird, die
Lotion nach dem Auftragen nicht abzuwaschen, sondern einziehen zu lassen. Habe ich
probiert, gefällt mir aber nicht sonderlich, weil ich mich dann nicht so
wirklich „rein“ fühle – wahrscheinlich aber auch weil ich zu ungeduldig bin und
lieber zügig die Gesichtscreme auftragen möchte. Zeit ist Geld und ganz
besonders bei der morgendlichen Badroutine mit zwei drängelnden Teenietöchtern im
Nacken mehr als kurz bemessen!
Make-up benutze ich keins, deshalb kann ich nicht
beurteilen, ob es von der Lotion zufriedenstellend entfernt wird. Als
Frischekick für müde Gesichtshaut ist sie aber definitiv zu empfehlen.

♥ Winter Skin Care ♥

Hey Ihr Lieben! In meinem heutigen Blogpost möchte ich Euch meine aktuelle Gesichtspflege-Routine zeigen. Sie ist zwar nicht so besonders, da ich nicht viel mache, aber ich fand es dann doch ganz interessant, sie mit Euch zu teilen (es sind wenige Produkte dabei, da ich nicht so viele verschiedene Sachen in mein Gesicht klatschen möchte). Vielleicht lasst Ihr mir am Ende einen Kommentar mit Eurer Routine da?!
Am Morgen beginne ich meist damit, mein Gesicht gründlich, mit klarem Wasser, zu reinigen. So fühlt sich meine Haut gleich viel sauberer und frischer an. Zum abtrocknen verwende ich ein sauberes Handtuch. Damit tupfe ich mein Gesicht leicht ab, bis es trocken ist (ich empfehle nicht als so fest zu rubbeln, da das schlecht für Euere Haut ist).
Im nächsten Schritt Creme ich mich dick mit einer Creme ein. Hier verwende ich meist die Skin Drink Pflegecreme von Lush. Sie pflegt sehr trockene Haut (so wie meine) butterweich und ich kann sie nur empfehlen. Dazu duftet sie noch wunderbar und ist ohne Tierversuche. Vor allem jetzt, im Winter, ist sie super.
Ab und an verwende ich dann auch mal diese hier. Sie ist von Alverde und besonders für trockene Haut super geeignet.
Dann trage ich noch Lippenpflege auf und bin so auch schon fertig.
Meistens beginnt meine Gesichtspflege am Abend damit, das ich nachdem duschen (mein Gesicht ist also schon gereinigt) ein Lip Scrub anwende.
Nachdem Peeling Creme ich mich wieder mit der Creme von Lush ein.
Manchmal ist meine Haut jedoch sehr trocken, dann verwende ich die Nivea Soft Creme, die einfach so reichhaltig ist und jede Haut weich pflegt.
Zum Schluss möchte ich Euch noch ein paar Tipps für eine bessere Haut geben.
– nicht ins Gesicht fassen (an Euren Händen sind viele Bakterien)
– VIEL trinken
– Nicht so viele Pflegeprodukte
– Genügend Schlaf (ca. 8 Stunden pro Tag)
– gesund ernähren
Wenn Eure haut nur nach Pflege schreit, werfende ich gerne die Kaufmanns Haut und Kindercreme. Sie ist besonders reichhaltig und hält lange an. Bringt wahre Wunder!
Wie ich oben schon erwähnt habe, hilft außerdem noch die Nivea Soft Creme (auch so ein kleiner Geheimtipp).

Nails of the week – Trend it up „310“

♥ Hey Ihr Lieben ♥
Heute möchte ich Euch einen wirklich wunderschönen Nagellack vorstellen. Ich schwärme schon seit ein paar Wochen von dieser Farbe und liebe sie immer noch. 

Der Nagellack ist von Trend it up, aus der ‚Double Volume & Shine Nail Polish‘ Reihe und ist in der Nummer „310“. Ihr bekommt ihn im dm für 2,25€. 

Der Auftrag ist eigentlich sehr leicht, da der Pinsel nicht zu dünn ist. Die Deckkraft ist nicht die stärkste, deshalb benötigt man zwei Schichten bis er richtig deckt. Ich finde, die Farbe ist wunderschön, also er hat einen leichten Graustich und ist noch ein wenig bräunlich (fragt mich am besten nicht, ich kann es nicht so gut beschreiben ;)).
So kommen wir zur Preisleistung. Der Nagellack hat 3 Tage gehalten, ohne abzusplittern. Also ganz okay für den Preis. 
Ich würde den Nagellack schon empfehlen und gebe Ihm 3 1/2 von 5 möglichen Sternen.

Schon den perfekten Nagellack für den Winter gefunden?!

Ich, als bekannte Nagellack-Süchtige, werde Euch heute, meine Lieblings-Nagellacke, für den Winter zeigen. Bevor ich auch schon mit dem ersten Lack anfange, wollte ich noch sagen, dass dieser Favoriten-Post sehr Essie lastig ist;)
Was ist euer Lieblings-Nagellack/e für den Winter?!
Mein aller liebster Nagellack für den Winter ist dieser hier.
Er ist von Essie in der Nummer 427 ‚Maki me happy‘ (leider aus einer Le, hier ist aber ein link zu dem nagellack -> *).
Auch dieser deckt bereits sehr schnell und die Farbe ist wunderschön. 

Lila finde ich passt auch gut in den Winter und dieser hier von Essie in der Nummer ’47‘ „sexy Divide“ ist perfekt für mich! Dies Farbe ist finde ich sehr schöne und nicht zu bunt.

Wenn ich an Winter denke, denke ich gleich an weiß und den Essie in der Nummer 01 ‚blanc‘. Sehr schöne Farbe und auch einer meiner liebsten Lacke überhaupt 😉
Silber passt auch sehr gut in den Winter. Leider ist dieser hier von Essie auch aus einer LE. Trotzdem verlinke ich Euch mal einen ähnlichen -> hier

Ich weiß nicht, aber auch dieses Babyblau gefällt mir im Winter sehr gut. Sie erinnert mich einfach so an Frost und Schnee 😉
Wieder das selbe Spiel LE und hier der link -> klick.
Kommen wir zum letzten Nagellack. Schwarz ist zwar nicht meine absolute Lieblingsfarbe, aber im Winter trage ich sie  trotzdem auch ab und zu mal gerne. Deckt gut und ist die Nummer „48“ Luxedo.

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch! 

Hair Routine

Heute habe ich mein Update zu meiner aktuellen Haar-Routine für Euch. Vor ca. einem 3/4 Jahr habe ich schon mal eine ‚Haar-Routine‘ gemacht, und da sie sich ein wenig geändert hat, habe ich heute das Update! Hier kommt ihr zu meiner ersten Routine -> klick
Vorher wollte ich noch eine Sachen sagen, und zwar wasche ich meine Haare alle zwei Tage.
Meine Haar-Routine beginnt damit, dass ich meine Haare vor dem waschen noch einmal gründlich durch Kämme, damit sie später nicht zu stark schmerzen (Tipps gegen Schmerz beim kämmen, findet ihr hier).
Unter der Dusche verwende ich dann das ‚Wahre Schätze Honig Schätze‘ Shampoo von Garnier. Passend dazu, verwende ich noch die Spülung dieser Serie. Ich finde die Produkte der Reihe riechen so mega gut und pflege meine Haare super weich.
Alle paar Tage mache ich dann eine kleine Haarkur. Hier schwöre ich schon seit ein paar Jahren auf die ‚Repair Pflege Haarkur‘ von der Eigenmarken von Rewe (today). Die Kur duftet nach Kaugummi und pflegt meine Haare top.
Einmal, alle zwei – vier Wochen, mache ich mir dann diese Tiefenreinigende Haarmaske, die auch aus der Serie von Garnier ist. Ich finde keine andere Haarkur pflegt meine Haare besser als diese! Unter de Duft… <3
Nach der Dusche tupfe ich meine Haare mit einem Handtuch noch ein wenig trocken und stecke sie dann in einem Turban hoch. 
Nach ca. 1/2 Stunde gehe ich dann zum kämmen über und arbeite mich sehr vorsichtig von den Spitzen immer weiter nach oben zum Ansatz.
Anschließend verwende ich noch so ein Haaröl von Garnier, was ich mir mal in Spanien gekauft habe (achte auf Sprache).
Ich versuche meistens mich nicht zu föhnen und meine Haare über Nacht trocknen zu lassen. Wenn das jedoch irgendwie nicht geht, föhne ich mich doch auch mal.


Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag! ♥