Blog post

Lerntipps für Deine nächste Klausuren-Phase

8. März 2018

Endlich kommt ein neuer Blogpost! Ich schreibe momentan mega viele Arbeiten und Tests, Du vielleicht auch?! Ich möchte deshalb mit Euch meine Tipps fürs Lernen teilen. Es sind ein paar Random-Tipps dabei, aber auch Methoden, die nicht so bekannt sind. Die Tipps helfen mir persönlich, aber jeder hat andere Methoden, die bei einem selbst, funktionieren. Nun zu den Tipps:

 

Fange frühzeitig an

Ich empfehle frühzeitig anzufangen. Trage alle Arbeiten und Tests in deinen Kalender ein und trage zudem ein, wann Du vorhast zu lernen. So behältst Du den Überblick. Ich lerne schon gerne zwei- drei Wochen vorher, manchmal auch noch früher. So hast Du keinen Stress und musst Du nicht einen riesen Haufen Themen lernen. Schiebe die Arbeit außerdem nicht vor Dir her, lerne direkt, dann hast Du es schon hinter Dir.

 

Verwende Lernzettel oder Karteikarten

Um alles auf einen Blick zu haben, was alles zu lernen ist, schreibe ich mir super gerne Lernzettel oder auch Karteikarten. Lernzettel finde ich aber noch ein wenig übersichtlicher. Auf diesen Zettel schreibe ich alles wichtige zu dem jeweilige Thema auf, was in der Arbeit dran kommen könnte.

 

Verwende Textmarker und Post-Its

Ich liebe bunte Textmarker, diese eignen sich auch super zum Lernen. Alles Wichtige wird mit einer Farbe markiert, so kann man es sich auch besser einprägen. Außerdem verwende ich zum markieren gerne Post-Ist, auch diese am liebsten in bunten Farben 🙂

 

Lerne in kleinen Abschnitten

Oben habe ich Dir bereits den Tipp gegeben frühzeitig anzufangen. Wenn Du frühzeitig anfängst, kannst Du Dir die Arbeit in kleine Abschnitte einteilen. Ein Beispiel: Du musst 20 Vokabeln lernen, wenn Du frühzeitig anfängst musst Du am Tag beispielsweise nur fünf Vokabeln lernen.

 

Nimm ein 'Hörspiel' auf

Nachdem ich meinen Lernzettel geschrieben habe, nehme ich die Themen als Sprachmemo auf. Diese Sprachmemo höre ich mir dann so oft wie möglich an, beispielsweise vor dem Schlafengehen. Hilft mir persönlich total!

 

Du lernst für DICH!

Mache Dir klar, dass Du letztlich für Dich und Dein späteres Leben lernst. Du lernst für niemanden anderen, sondern für Dich selbst.

 

Mach Dir nicht zu viel Stress

Schule ist zwar wichtig, dennoch ist Schule nicht alles im Leben und es gibt auch noch Anderes, was wichtig ist. Das soll nicht heißen, dass Du Schule nicht ernst nehmen sollst und nicht lernen musst. Mach Dir einfach nicht zu viel Stress.

Ein paar Extra-Tipps:
  • Habe an deinem Lernplatz immer genug Wasser da.
  • Lege schon etwas zum Essen bereit, falls Du Hunger bekommen solltest.
  • Mache auch mal Pausen.
  • Handy in den Flugmodus oder weglegen!

 

Viel Glück bei Deiner nächsten Arbeit!


Alles Liebe, Emily

6 Comments

  • Anonymous

    8. März 2018 at 7:33

    Hey Enily,

    super Beitrag. Meine Lehrer haben uns auch immer eingebimst: min scholae sed vitae discimus… hat sich bewährt!
    Eine schöne Woche noch

    BF

    1. Emily

      8. März 2018 at 20:23

      Danke 🙂 Dir auch eine tolle Woche!

  • Cologne Girl

    8. März 2018 at 18:11

    Liebe Emily,
    das sind echt gute Tipps! Meistens kann ich auch am besten lernen, wenn ich weiß, dass ich früh genug angefangen habe und die letzten zwei Tage nur noch wiederholen und nicht mehr neu lernen muss. Das gibt mir eine gewisse Sicherheit, die ich nicht hätte, wenn ich erst am Tag vorher anfangen würde.
    Heute habe ich Mathe geschrieben und in zwei Wochen geht es weiter. Tests und Präsentationen häufen sich auch immoment, aber dafür rücken die Ferien auch immer näher:)
    Hoffentlich ist es bei dir nicht allzu stressig!
    Alles Liebe
    X

    1. Emily

      8. März 2018 at 20:25

      Hey,
      vielen Dank!
      Ja, bald haben wir’s geschafft und es sind Ferien;)
      LG Emily

  • Vanessa

    9. März 2018 at 15:30

    Toller Beitrag Emily! Es sind super Tipps dabei! <3 Mein Problem ist es tatsächlich, dass ich zu spät anfange zu Lernen… ?
    Viel Erfolg bei deinen noch bevorstehenden Arbeiten!
    Liebe Grüße,
    Vanessa

  • Isa

    25. März 2018 at 14:22

    Hi!
    Erst einmal vielen lieben Dank für deinen Kommentar auf meinem Blog 🙂
    Ich habe mich nun auch hier mal durchgeklickt und bin ziemlich beeindruckt, was du in so jungen Jahren (das klingt, als wäre ich mega alt haha) auf die Beine gestellt hast!
    Zum Glück bin ich mit dem Abitur schon durch und die nächsten Klausuren sind noch ein bisschen hin, aber deine Tipps finde ich echt gut. Über die Jahre habe ich so viele Post Its angesammelt und ALLE während der Abi-Zeit verbraucht. Und Lernkarten machen es tatsächlich einfacher. Ich erinnere mich, wie ich meine Karten teilweise sogar mit zum Einkaufen genommen habe, weil sie so klein und kompakt waren o.O
    Das wars erst mal von mir, ich stöbere hier noch ein bisschen 🙂

    xx Isa

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Prev Post Next Post

Do you like my Page?