Back to School BASICS – Meine absoluten Musthaves!

Bei uns hat heute die Schule begonnen und somit kehrt auch der normale Alltag zurück. Einerseits freue ich mich auch wieder auf die Schule, anderseits könnten die Ferien ruhig noch eine oder zwei Wochen länger gehen. Aber, naja, da ist nichts dran zu ändern. Nun, das Gute ist, dass ich heute endlich mit meiner #Back2School Reihe anfange. Mich hatte eine liebe Person darauf angesprochen und sich eine Serie gewünscht, da konnte ich natürlich nicht nein sagen 😉 Deswegen beginnt ab heute (14.08.2017) meine #B2S-Reihe. Diese wird bis zum 25-ten dieses Monats gehen und insgesamt sind sechs Beiträge in Planung.

Heute wird die Reihe beginnen, und zwar mit einem Beitrag, indem ich Euch die Sachen zeigen, die bei mir auf gar keinen Fall fehlen dürfen. Also sozusagen meine ‚Schul-Musthaves‘.

Kalender/Hausaufgabenheft

Meiner Meinung nach ist Planung das A und O. Ohne Planung läuft bei mir nichts. Auch in der Schule oder für die Schule muss ich so einiges planen, wie beispielsweise muss ich meine täglichen Hausaufgaben notieren und erst wenn alles abgehackt ist, kann ich beruhigt andere Sachen machen. Oder ich muss mir immer notieren, wann denn die nächste Klausur, der nächste Vokabeltest oder die Abgabe für eine Hausaufgabe ist. Deshalb verwende ich jedes Jahr wieder aufs Neue einen Schülerkalender. Am liebsten mag ich welche mit einem Tag pro Seite. Dort kann ich dann alles Wichtige und alle To-Do’s aufschreiben. Außerdem sollte mein Kalender kein Ringbuch sein, da ich feststellen musste, dass bei solchen Planern bei mir die einzelnen Seiten ausfallen. Deswegen: Ein Hardcover-Kalender mit einem Tag pro Seite und dann bin ich auch schon glücklich xD

 

Stifte Basics

  • Zwei Bleistifte (+Radiergummi)

Ganz Basic: Bleistifte. Meist nehme ich gleich zwei Stück mit, denn man weiß ja nie, wer so seinen Bleistift vergisst oder ob man seinen verliert, dann hat man immer einen auf Reserve. Außerdem kann man Bleistifte für alles gebrauchen, ob für Mathe, um Figuren, Tabellen, etc. zu zeichnen, oder mal hier was zu notieren, man kann Bleistifte doch immer verwenden.

  • Füller/Kugelschreiber

Auch für mich nicht wegzudenken, ist ein guter Füller. Ich bin jemand, der lieber mit Füller schreibt, aber ich habe trotzdem auch immer einen Kugelschreiber dabei, wenn auch für jemanden Anderen. Ich denke, ich muss nicht mehr dazu sagen, nur vielleicht, dass ich ausschließlich im Unterricht mit meinem Füller schreibe.

  • Fünf Bundstifte (Grundfarben)

Im Unterricht müssen wir uns häufig (vor allem im Deutschunterricht) Sachen in verschiedenen Farben merken. Dort verwende ich dann meist Buntstifte, da man diese zur Not noch mal wegmachen und ändern kann. Ich habe immer fünf verschiedene Farben dabei, genauer gesagt (meistens) Rot, Gelb, Grün, Blau und Orange (und ja, Orange ist keine Grundfarbe ;))

  • hellgrüner Fineliner

Rot zum Korrigieren ist bei uns nicht erlaubt, da die Lehrer alles mit rot korrigieren. Ich nehme deshalb immer zum Verbessern einen hellgrünen Fineliner. Irgendwie habe ich damit in der fünften Klasse angefangen und habe es bis heute nicht geändert.

  • Geodreieck

Im Matheunterricht benötigt man immer mal ein Lineal, oder auch in anderen Fächern fürs Unterstreichen. Deshalb immer in meinem Mäppchen zu finden, ein Geodreieck!

karierter/linierter Collegeblock

Jeder kennt es doch, man hat sein Heft zu Hause liegen gelassen und nun sitzt man da und weiß nicht, worauf man schreiben soll. Ich habe immer einen linierten und einen karierten College Block dabei. Jedoch muss ich sagen, ich bin eher derjenige, der lieber auf kariert, anstatt kariert schreibt. (Was seid Ihr? #TeamLiniert oder #TeamKariert?)

Marker

Ich bin ein absoluter Marker-Fanatiker. In meinem Mäppchen springen einem direkt tausende Textmarker ins Auge und auch meine ganzen Hefte sind drunter und drüber voll mit bunter Schrift. Ich liebe Marker einfach über alles. Ich besitze mehrere, was auch einen guten Grund hat, denn ich markiere gerne verschiedene Dinge, wie beispielsweise Namen, Jahreszahlen etc., in verschiedenen Farben. Meine derzeit liebsten Marker sind sogar pastellfarbig, finde ich total schön.

Post-Its

Genauso wie Marker findet Ihr Dutzende von verschiedene Arten Post-It’s. Ich benutze sie super gerne, um mir wichtige Sachen zu merken, oder sogar zu lernen. Ich schreibe mir den zu lernenden Begriff auf ein Post-It auf und klebe den Zettel dann beispielsweise auf den Kühlschrank. Wenn ich nun etwas aus dem Kühlschrank haben möchte, muss ich erst den Begriff aufsagen. So lerne ich immer noch mal alles (kleiner Lerntipp am Rande ;))

Karteikarten A6

Wenn ich nicht gerade mit den Post-It’s lerne, lerne ich mit Karteikarten. Zwar kann ich überhaupt nicht damit Vokabeln lernen, aber als Lernzettel geht dieses Methode super für mich. Deswegen sind große Karteikarten bei mir nicht wegdenkbar.

Noch mehr Back to School Beiträge!

Frühstück-Ideen für die Schule

Outfit Ideen für die Schule

Morgens besser in den Tag starten

Meine School Essantials

Organisations Tipps für die Schule

Tipps zum Lernen

 

Habt Ihr schon Schule? Wie findet Ihr Back to School Beiträge? Was sind EURE Musthaves für die Schule?

6 Kommentare
  1. Blog-Frog
    Blog-Frog says:

    Hey Emily, wirklich tolle Tipps!!! Hätte ich sie doch nur zu meiner Schulzeit schon bekommen… werde sie auf jeden Fall an meine Kids weiterreichen!
    LG
    BF

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.