Schläfst du schon? (Part 2)

Hey Ihr Lieben!
Heute kommt, wie letzte Woche angekündigt, der zweite Teil meiner besser Schlafen Serie. Heute möchte ich Euch meine Tipps zum Einschlafen geben. Es sind nicht solche Tipps dabei, wie „eine Tasse Honig trinken“, was mir persönlich überhaupt nicht hilft, sondern Tipps, die mir helfen. Natürlich heißt es nicht, dass sie auch Euch helfen, aber einen Versuch ist es wert, nicht? (Leider hatte ich keine Zeit mehr Fotos zu machen.)

1. Finde heraus, wie viel Schlaf Du wirklich brauchst. Bei mir war das genau so, ich bin immer viel zu früh schlafen gegangen (20:30!!!) und konnte dann nicht einschlafen, da ich nicht wirklich müde war. Heute gehe ich gegen 9:30 ins Bett, da bin ich dann auch schön müde. Also, finde heraus, wie viel Schlaf Du benötigst, sind es sechs Stunden, acht oder neun Stunden Schlaf?

2. Ein Tipp ist auch, sich Rituale anzugewöhnen. So kann sich der Körper aufs Schlafengehen vorbereiten. Beispielsweise kannst Du jeden Abend ein Bad nehmen, Eure Lieblingsserie schauen oder vielleicht ein wenig Yoga machen.

3. Ich würde Dir auch ans Herz legen, eine gemütliche und ruhige Atmosphäre zum schlafen gehen zu haben. Dir sollte auch nicht zu kalt oder warm sein, Deine Bettdecke nicht zu dick und die Matratze nicht zu weich/hart. Wenn Du nicht ganz im ruhigen schlafen kannst, kannst Du auch ein Hörspiel hören. Ich höre dann immer ganz genau zu und schlafe so besser ein!

4. Wenn Du überhaupt nicht einschlafen kannst und dich nur noch von einer zur anderen Seite wälzst, greife zu einem Buch! Ich werde durchs lesen immer so müde und wenn meine Augen anfangen schwer zu werden, gehe ich einfach wieder schlafen.

5. Ganz wichtiger Tipp, nachts niemals auf die Uhr schauen, das setzt dich unter Druck einzuschlafen!

4 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.