Spring is comming | Outfit


Hose: Special4
Schuhe: Adidas
Pulli: GG&L

Heute mal gesund – Avocado Brot-Salat | Rezept

Meine Lieben, ich liebe es, wie Ihr wisst, Rezepte zu probieren und diese mit Euch zu teilen.
Heute möchte und Euch deswegen einen vegetarischen Brotsalat mit Avocado zeigen. Er ist zwar etwas aufwendiger, aber der Aufwand lohnt sich, da der Salat so lecker ist. Außerdem sieht er am Ende toll und gesund aus 😉

* 1 Ciabatta
*   1 Salatherzen
* 3 Tomaten
* 1 Avocados
* 150 g Feta
* 1/8 Knoblauchzehe

* 1/2 Zitrone
* 1 g Oregano, gerebelt
* 1 Esslöffel Olivenöl
* Zucker
* Salz, Pfeffer
* Butter

 

Zuerst nimmst Du Dir das Ciabattabrot und backst es im Backofen auf. Du kannst auch einfach ein Brot vom Bäcker verwenden 😉
Nun nimmst Du Dir den Salat und putzt ihn, schneidest ihn in dicke Scheiben, wäschst ihn und lässt ihn in einem Sieb abtropfen. Dann wäschst Du die Tomaten und schneidest sie in Würfel. Avocado halbierst Du längs, das Fruchtfleisch löst Du heraus und ebenso wie den Feta schneidest Du es grobe Würfel. Knoblauch schälen und fein hacken oder pressen. Die Zitrone wäscht du heiß ab, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.
Für das Dressing Olivenöl, verrührst Du 1 EL Zitronensaft, eine Prise Zucker mit Salz und Pfeffer.
Das Ciabatta lässt Du nach der Backzeit kurz abkühlen und schneidest es dann in grobe Würfel.
In einer großen Pfanne erhitzt Du 1 EL Butter. Knoblauch, etwas Zitronenabrieb, Oregano und Ciabattawürfel dazugeben und alles unter mehrfachem Wenden 3–5 Min. knusprig anbraten. Mit Salz und Pfeffer schmeckst Du es ab.
Die Brotwürfel gibst Du mit dem Dressing zum Salat dazu und vermengst es alles gut.

Vielleicht macht Ihr ja das Rezept mal nach? Angenehmen Donnerstag noch (noch 1 Tag Schule dann ist Wochenende  {ich Jubel}).

Meine Fitness-Routine (Update)

Meine Lieben, seit ein paar Wochen bin ich total im Fitness-Fieber. Ich habe mich durch tausende Workouts geschlagen und habe jetzt auch, nach und nach, einiges an meiner Fitness-Routine verändert. Vor einiger Zeit hatte ich Euch schon mal meine Routine gezeigt -> hier. Als ich Euch letztens dann auf Instagram nach einem Update gefragt habe, wurde dies sehr oft mit ja beantwortet.

 

Ich trainiere täglich rund 45 Minuten, davon sind je fünf Minuten Streching und ein bestimmter Teil, den ich trainieren möchte. Es klingt vielleicht viel, jeden Tag zu trainieren, mir macht es aber unglaublich Spaß und ist auch ein richtiges Hobby von mir.
Mein Training mache ich meist zu Hause, indem ich verschiedenste Home-Workouts anwende. Dazu verwende ich super gerne die App „Sworkit“. Ich kann sie Euch nur wärmstens empfehlen, da das Trainieren damit sehr leicht funktioniert.

 

In der App gibt es verschiedene Kategorien wie z.B Cardio, Kraft, Streching aber auch Yoga. Ihr könnt Euch selbst Workouts zusammenstellen und zwischen den Schwierigkeitsgraden swichen. Wenn Ihr Euch dann für eines der Workouts entschieden habt, geht es auch schon los. Ihr braucht überhaupt keine Fitness-Utensilien nur bequeme Kleidung.
Die Übungen macht Euch dann die Person in der App vor und Ihr macht dies dann 30 Sekunden lang nach.
Sworkit ist super und auch KOSTENLOS! Natürlich könnt Ihr die App auch durch einen Kauf upgraden, müsst Ihr aber nicht.

 

Meine aktuelle Routine sieht dann folgender maßen aus:
60 Minuten tanzen (da gehe ich zum Hip Hop)
40 Minuten Cardio
5 Minuten Streching
40 Minuten Cardio
5 Minuten Streching
20 Minuten Bauch und Rücken
20 Minuten Schultern und Arme
5 Minuten Streching
20 Minuten Bauch und Rücken
20 Minuten Schultern und Arme
5 Minuten Streching
40 Minuten Beine und Po
5 Minuten Streching
40 Minuten Beine und Po
5 Minuten Streching

 

Natürlich gibt es bei mir auch Tage, an denen ich dies nicht durchziehe und lieber auf der Couch rumlungere. Wie ich mich dort zum Sport motiviere, werde ich wahrscheinlich hier auf meinem Blog,  im April hochladen.
Habt noch einen schönen Sonntag!