Allgäu 2016 | (Travel Diary Part II)

 ♥ Hallo Ihr Lieben ♥
 Nach etlicher Zeit kommt der zweite Teil meines Travel Diarys auf meinem Blog online! Ich labbere nicht so lange drum rum, ich hatte nie so viel Zeit und Lust den Blogpost vorzubereiten. Ich hoffe, Ihr verzeiht mir 🙂
 Für die, die nicht wissen von was ich rede, ich war ich war in den Herbstferien letzten Jahres im schönen Allgäu und habe dazu ein Travel Diary geschrieben. Ich empfehle erst den ersten Teil zu lesen (=> hier) und dann diesen hier. Jetzt viel Spaß beim Lesen ♡

TAG 4: DIENSTAG
Am Dienstag fuhren wir, nach einer kleinen Shopping-Tour in Füssen, weiter zum Schloss Linderhof, dieses ist eines des berühmten König Ludwigs II. Nach einer kleinen ‚Schloss-Rundgang‘ hatten wir alle erst einmal einen riesen Hunger und trudelten in einen nahegelegenen Gasthof ein. Nach der stärkenden und sättigenden Mahlzeit, beschlossen wir, uns noch das Kloster „Etal“ anzusehen. Dort gab es zwar keinen Führer, das machte aber nichts, es war trotzdem sehr interessant!
Später am Abend, als wir wieder zu Hause waren, schrieb ich schnell noch ein paar Postkarten an Verwandte.
TAG 5: DONNERSTAG
Für den Donnerstag, hatten wir etwas ganz besonderes ausgedacht. Und zwar fuhren wir schon ziemlich früh zu einem Walderlebnis Zentrum, in dem man verschiedene Pfade im Wald ablief und zwischendurch immer mal wieder dort gestellte Aufgaben lösen musste. Beispielsweise gab es den höchsten Baum zu besichtigen und man konnte sich im Weitsprung messen. 
Erschöpft fuhren wir anschließend mit einem Sessellift auf den ‚Buchenberg‘ hinauf. Dort aßen wir zu Mittag und stärkten uns – wie könnte es auch anders sein, Kaiserschmarren natürlich 😉
Am Abend hatten meine Eltern die Idee, eine Art Nachtwanderung um den Hopfensee zu machen – anfangs leicht skeptisch lief auch ich los. Am Ende konnte ich bestätigen, dass es eine gute Idee war!
TAG 7: FREITAG 
Nach dem Frühstück fuhren wir direkt zu dem Schloss „Hohenschwangau“ – war eine Idee von mir, da ich diese Schloss-Touren liebe! 
Nach einer Führung, gingen wir mal wieder in Füssen shoppen. 
Nachmittags taten wir eigentlich nichts, nur unsere Koffer packen und anschließend abends zum Restaurant „Hirsch“ essen gegangen (ich muss sagen, dieses Restaurant, Nähe Füßen, ist ein Favorit von mir!). 

TAG 7: Samstag (HEIMFAHRT)
Am Samstag sind wir dann früh nach Hause in die Heimatstadt gefahren, wo uns schon meine Oma, mein Opa und deren Hund „Paul“ erwarteten 😉

20 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.