My Week | Selection, Ikea, ausmisten, uvm.

♥ Hallo Ihr Lieben! ♥
Ich hoffe, es geht Euch gut und Eure Woche war genauso schön wie meine 😉
Heute möchte ich Euch mehr zu meiner Woche erzählen, also ein Wochenrückblick. Ich selber lese solche Blogposts immer gerne und das Schreiben macht mir auch viel Spaß! Die Woche von mir war zwar nicht so besonders, aber trotzdem erzähle ich Euch heute von meinen Erlebnissen. Viel Spaß!

Montag, 23. Januar
Ich lag vorletzte Woche leider mit einer dicken Erkältung im Bett und habe mich somit auch gefreut, am Montag endlich wieder zur Schule gehen zu können. Außerdem hatte es mich sehr gefreut, meine Freundinnen wieder zu sehen.
An diesem Tag hatte ich bis 13:15 Uhr Schule und bin später dann nach dem Mittagessen, gemeinsam mit einer Freundin, zum Tanzen gefahren. Am Abend las ich dann noch mein derzeitiges Buch ‚Selection‚ weiter und sah ein wenig Dschungel Camp vom vorherigen Tag.

Dienstag, 24. Januar
Am Dienstag hatte ich auch wieder bis 13:15 Unterricht. Den restlichen Tag verbrachte ich nur mit lesen (habe mein Buch beendet) und Unterrichtsstoff nachholen. Abends sah ich wie immer Dschungel Camp und war dann auch ziemlich müde.

Mittwoch, 25. Januar
An diesem Tag hatte ich, dank der Zeugniskonferenz, nur bis 12:30 Schule. Nach der Schule legte ich mich erst einmal eine Runde ins Bett und fing den zweiten Teil der Selection Reihe an zu lesen.
Nach dem Mittagessen bereitete ich ein paar neue Blogposts vor und sah mir gemeinsam mit meiner Mama Shopping Queen an. Dabei aß ich mal wieder Kreppel (ich liebe diese Teile!).
Nachmittags erreicht mich außerdem ein Produktpacket von Rossmann, worüber ich mich sehr gefreut habe. Sonst war mein Tag nicht so spannend, ich habe ein paar Bilder geschossen und Dschungel Camp geguckt 😉
Donnerstag, 26. Januar  
Auch an diesem Tag hatte ich wieder bis 13:15 Uhr Schule und habe den Nachmittag als erstes mal mit Hausaufgaben verbracht. Auch an diesem Tag habe ich mit meiner Mama Shopping Queen geschaut und habe danach ein wenig Sport gemacht. Am frühen Abend habe ich wieder Dschungel Camp gesehen und ein wenig gelesen.
Freitag, 27. Januar 
Auch am Freitag hatte ich zum Glück nur bis 13:15 Uhr Schule. Nach den Hausis habe ich dann mal wieder ein Rezept ausprobiert (wird bald online gehen) und mich dann ans ausmisten gesetzt. Das ausmisten hat insgesamt mehrere Stunden gedauert, aber ich bin immer noch nicht fertig geworden. Ich bin jetzt schon viel zufriedener als vorher.
Abends bin ich dann todmüde ins Bett gefallen.
Samstag, 28. Januar
Am Samstagmorgen bin ich zum Malkurs gefahren und danach hat mich meine Papa abgeholt. Gemeinsam sind wir kurz zu Ikea gefahren, da ich eine neue Lampe über meinem Bett wollte. Nachdem wir sie gekauft hatten sind wir auch schon weiter zu Rossmann gefahren, wo ich mir ein paar Bilder ausgedrückt habe.
Später zu Hause habe ich erst einmal gemeinsam wieder mit meinem Papa die Lampe aufgehängt und ein Bild an die Wand. Außerdem habe ich die Fotos in meinem Zimmer trappiert und weiter aufgeräumt.
Am Abend war ich wie immer froh, ins Bett gehen zu können 😉
Sonntag, 29. Januar
Und jetzt sind wir auch schon bei Sonntag.  Heute habe ich als erstes nach dem aufstehen ein paar Blogposts geschrieben und alles für die Schule erledigt. Dann habe ich ein Workout gemacht und war froh, nach dem anstrengenden Training unter die heiße Dusche springen zu können.
Nach dem Frühstück habe ich dann gemeinsam mit meiner Mama mein Rezept weiter gekocht und aufgeräumt. Und jetzt schreibe ich diesen Blogpost!
Später denke ich, gehe ich noch zu meiner Oma und hänge den Rest des Tages rum und schau Fernseher 😉
Ich habe mir gedacht, dass ich Euch noch meine Favoriten der Woche zeige, damit der Post noch ein wenig länger ist!
Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag und eine wundervolle neue Woche! ❤

Nails of the week – Trend it up „310“

♥ Hey Ihr Lieben ♥
Heute möchte ich Euch einen wirklich wunderschönen Nagellack vorstellen. Ich schwärme schon seit ein paar Wochen von dieser Farbe und liebe sie immer noch. 

Der Nagellack ist von Trend it up, aus der ‚Double Volume & Shine Nail Polish‘ Reihe und ist in der Nummer „310“. Ihr bekommt ihn im dm für 2,25€. 

Der Auftrag ist eigentlich sehr leicht, da der Pinsel nicht zu dünn ist. Die Deckkraft ist nicht die stärkste, deshalb benötigt man zwei Schichten bis er richtig deckt. Ich finde, die Farbe ist wunderschön, also er hat einen leichten Graustich und ist noch ein wenig bräunlich (fragt mich am besten nicht, ich kann es nicht so gut beschreiben ;)).
So kommen wir zur Preisleistung. Der Nagellack hat 3 Tage gehalten, ohne abzusplittern. Also ganz okay für den Preis. 
Ich würde den Nagellack schon empfehlen und gebe Ihm 3 1/2 von 5 möglichen Sternen.

Heute mal wieder amerikanisch | (Rezept)

♥ Hey Ihr Lieben ♥
Bevor ich zum heutigen Thema anfange, wie cool ist denn die Überschrift bitteschön? Ich werde langsam zu einem Überschriften Profi *_*
Vielleicht wissen einige, dass ich der absolute Fan von amerikanischen/englischen Rezepten bin und das Essen liebe. Als ich dann letztens auf ein paar Rezepte zu „S’Mores“ gestoßen bin, wurde ich natürlich direkt neugierig und musste ein Rezept selber ausprobieren. Ich habe mir dann letzten Sonntag einen S’Mores Dip „gebacken“. Das Rezept ist so mega leicht und schnell zubereitet. Wie immer denke ich auch an meine lieben Leser und habe ein paar Fotos geschossen. Ich kann Euch das Rezept sehr empfehle, da es mir sehr lecker geschmeckt hat! Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit! ♡
S’Mores wird meist in Amerika, bei einem Lagerfeuer verzerrt. Es besteht aus geschmolzenen Marshmellows und Schokolade, drum herum werden, wie bei einem Sandwich, zwei Butter Kekse gelegt. So ist dann S’Mores schon fertig.
Ich werde Euch aber nicht das ‚klassische‘ Rezept zeigen sondern, wie schon oben erwähnt, einen Dip (Ihr könnt später mit Keksen hineindippen).

– 300g Schokolade

– 300g Marshmellows
– Kekse (so viele Ihr mögt)
 

(1) Zuerst nehmt Ihr Euch die Schokolade, welche Sorte ist völlig egal (ich empfehle welche, die auch zum backen geeignet ist und schnell schmilzt). Diese zerhackt Ihr und gebt sie in solch eine Backform (kann auch eine feuerfeste Pfanne sein). Die Schokolade sollte den gesamten Boden bedecken.

(2) Nun die Form mit der Schokolade in den Ofen geben. Dort für 10 Minuten bei 50 – 60 Grad backen lassen, die Schokolade sollte danach ziemlich flüssig sein. Verteilt dann nochmal die gemolzene Masse auch in alle Ecken.

(3) Nehmt jetzt die Marshmellows in die Hand und drapiert sie reihenweise in die Form (siehe Bild).

(4) Die Form kommt jetzt wieder für ca. 10 Minuten bei Ober- und Unterhitze 200 Grad in den Ofen. Nach den zehn Minuten sollten die Marshmellows oben leicht bräunlich sein.

(5) Jetzt ist der Dip auch schon fertig und Ihr könnt es Euch schmecken lassen!
♥ Schönen Mittwoch noch.♥

Allgäu 2016 | (Travel Diary Part II)

 ♥ Hallo Ihr Lieben ♥
 Nach etlicher Zeit kommt der zweite Teil meines Travel Diarys auf meinem Blog online! Ich labbere nicht so lange drum rum, ich hatte nie so viel Zeit und Lust den Blogpost vorzubereiten. Ich hoffe, Ihr verzeiht mir 🙂
 Für die, die nicht wissen von was ich rede, ich war ich war in den Herbstferien letzten Jahres im schönen Allgäu und habe dazu ein Travel Diary geschrieben. Ich empfehle erst den ersten Teil zu lesen (=> hier) und dann diesen hier. Jetzt viel Spaß beim Lesen ♡

TAG 4: DIENSTAG
Am Dienstag fuhren wir, nach einer kleinen Shopping-Tour in Füssen, weiter zum Schloss Linderhof, dieses ist eines des berühmten König Ludwigs II. Nach einer kleinen ‚Schloss-Rundgang‘ hatten wir alle erst einmal einen riesen Hunger und trudelten in einen nahegelegenen Gasthof ein. Nach der stärkenden und sättigenden Mahlzeit, beschlossen wir, uns noch das Kloster „Etal“ anzusehen. Dort gab es zwar keinen Führer, das machte aber nichts, es war trotzdem sehr interessant!
Später am Abend, als wir wieder zu Hause waren, schrieb ich schnell noch ein paar Postkarten an Verwandte.
TAG 5: DONNERSTAG
Für den Donnerstag, hatten wir etwas ganz besonderes ausgedacht. Und zwar fuhren wir schon ziemlich früh zu einem Walderlebnis Zentrum, in dem man verschiedene Pfade im Wald ablief und zwischendurch immer mal wieder dort gestellte Aufgaben lösen musste. Beispielsweise gab es den höchsten Baum zu besichtigen und man konnte sich im Weitsprung messen. 
Erschöpft fuhren wir anschließend mit einem Sessellift auf den ‚Buchenberg‘ hinauf. Dort aßen wir zu Mittag und stärkten uns – wie könnte es auch anders sein, Kaiserschmarren natürlich 😉
Am Abend hatten meine Eltern die Idee, eine Art Nachtwanderung um den Hopfensee zu machen – anfangs leicht skeptisch lief auch ich los. Am Ende konnte ich bestätigen, dass es eine gute Idee war!
TAG 7: FREITAG 
Nach dem Frühstück fuhren wir direkt zu dem Schloss „Hohenschwangau“ – war eine Idee von mir, da ich diese Schloss-Touren liebe! 
Nach einer Führung, gingen wir mal wieder in Füssen shoppen. 
Nachmittags taten wir eigentlich nichts, nur unsere Koffer packen und anschließend abends zum Restaurant „Hirsch“ essen gegangen (ich muss sagen, dieses Restaurant, Nähe Füßen, ist ein Favorit von mir!). 

TAG 7: Samstag (HEIMFAHRT)
Am Samstag sind wir dann früh nach Hause in die Heimatstadt gefahren, wo uns schon meine Oma, mein Opa und deren Hund „Paul“ erwarteten 😉

Ein Jahr is‘ es her – Erstes Blogger-Jubiläum

Genau heute, wird mein Blog ein Jahr alt. Wie schnell doch ein Jahr vorüber geht. Gerade eben habe ich mir einfach aus Spaß diesen Blog erstellt, so auf gut Glück. Heute feiere ich meinen 1. Bloggeburtstag. Nie hätte ich mir träumen lassen, dass mein Blog so gut ankommt und er so oft von Euch gelesen würde. 
Ich bin auch so mega stolz darauf, wie viele wir hier auf meinem Blog schon sind. Wir sind 172 ! OMG! Ich habe Euch alle so mega lieb und könnte mir ein Leben ohne meinen Blog und meine tolle Community nicht mehr vorstellen.
Ich freue mich täglich über Eure süßen Kommentare (mittlerweile sind es schon über 1500 Kommentare) und natürlich über Eure zahlreichen Besuche. 

In diesem Jahr habe ich ganze 165 Blogposts (dieser eingeschlossen) geschrieben und gepostet. 
Ab dem allerersten Leser, habe ich täglich meinem Blog gecheckt und ich freue mich, auch heute noch, über jeden Neuling, der sich hier her verläuft 😉 
Am 1. Juli haben wir dann die 100 Leser geknackt. Wow, wie ich da ausgeflippt bin! 
Aber, meiner Meinung nach, ist die Anzahl der Leser nicht das wichtigste, sondern der Spaß am Bloggen! 
Durch meinem Blog habe ich viele neue Rezepte ausprobiert, so viele wie noch nie.  Ich habe neue Outfits ausprobiert, meine große Leidenschaft zur Fotografie entdeckt. 
Außerdem habe ich die liebe Pauline vom Blog ‚My Pink Strawberry‘ kennengelernt (hier und hier). Sie ist mega nett und ich habe auch schon mal mit ihr eine Kooperation gemacht => hier.
Zudem wollte ich mich bei der lieben Anna (AlienPanda => hier) bedanken, dass Du jeden meiner Posts kommentierst! Ich freue mich, immer von dir zu hören.
Blog Frog, bei Dir wollte ich mich auch bedanken, Du hast mir meinen ersten Kommentar geschrieben, worüber ich mich so tierisch gefreut habe 😉 
Natürlich möchte ich mich auch bei allen anderen bedanken! Viiieelen, vielen Dank! 
…sind ein paar tolle Sachen geplant! Zum einen möchte ich mich ein wenig mehr auf die Fotografie konzentrieren. Das heißt, ich möchte Photoshop besser kennenlernen und hätte ganz gerne Lust auf so einen „vorher vs nachher“ Blogpost.  Zudem sind auch Post für Motivationen und glücklicher sein geplant. Außerdem wird im Sommer wieder ein Travel Diary kommen, da es für mich dann wieder in das schöne Allgäu geht! Ich freue mich schon mega.  Ich hoffe auch, ich werde weiterhin so viel Spaß am Bloggen haben.

Ich möchte dann auch noch meine Liste mit Rezepten, die ich noch posten möchte, abarbeiten und es sind so viele leckere Rezepte geplant!

Schon den perfekten Nagellack für den Winter gefunden?!

Ich, als bekannte Nagellack-Süchtige, werde Euch heute, meine Lieblings-Nagellacke, für den Winter zeigen. Bevor ich auch schon mit dem ersten Lack anfange, wollte ich noch sagen, dass dieser Favoriten-Post sehr Essie lastig ist;)
Was ist euer Lieblings-Nagellack/e für den Winter?!
Mein aller liebster Nagellack für den Winter ist dieser hier.
Er ist von Essie in der Nummer 427 ‚Maki me happy‘ (leider aus einer Le, hier ist aber ein link zu dem nagellack -> *).
Auch dieser deckt bereits sehr schnell und die Farbe ist wunderschön. 

Lila finde ich passt auch gut in den Winter und dieser hier von Essie in der Nummer ’47‘ „sexy Divide“ ist perfekt für mich! Dies Farbe ist finde ich sehr schöne und nicht zu bunt.

Wenn ich an Winter denke, denke ich gleich an weiß und den Essie in der Nummer 01 ‚blanc‘. Sehr schöne Farbe und auch einer meiner liebsten Lacke überhaupt 😉
Silber passt auch sehr gut in den Winter. Leider ist dieser hier von Essie auch aus einer LE. Trotzdem verlinke ich Euch mal einen ähnlichen -> hier

Ich weiß nicht, aber auch dieses Babyblau gefällt mir im Winter sehr gut. Sie erinnert mich einfach so an Frost und Schnee 😉
Wieder das selbe Spiel LE und hier der link -> klick.
Kommen wir zum letzten Nagellack. Schwarz ist zwar nicht meine absolute Lieblingsfarbe, aber im Winter trage ich sie  trotzdem auch ab und zu mal gerne. Deckt gut und ist die Nummer „48“ Luxedo.

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!