Meine Blogvorstellung

Hallo meine Lieben!

Wie ihr vielleicht schon in der Überschrift gelesen habt, habe ich vor, auf meinem Blog, eine Blogvorstellung zu starten!
Und wieso? Na, weil ich mich so riesig freue das ich jetzt schon 34 FOLLOWER habe! Viele, vielen Danke! Als ich im Januar meinen Blog gestartet habe, habe ich mir vorgenommen 15 Follower irgendwann zu erreichen! Und jetzt, nach nur 4 Monaten habe ich einfach schon 34 Follower!

Die Blogvorstellung soll ein Dankeschön an euch sein! Ihr unterstütz mich mit euren Kommentaren immer sehr! Ich bin so sprachlos und weiß nicht wie ich mich bei euch bedanken soll!!! 😀

Die Blogvorstellung endet am 31. Mai und der Post zu den Blogs, denke ich, kommt am 1. Juni!
Wie viele Blogs ich vorstelle weiß ich noch nicht so genau. Ich denke 5-8!

So könnt ihr teilnehmen:

– Ihr müsst ein Follower meines blogs sein (via. Blog-Connect, GFC oder Google +)

– Ihr müsst meine Blogvorstellung in eurer Sidebar verlinken!

– Ihr müsst in die Kommentare euch vorstellen (Alter, Name, über was ihr bloggst und den Link deines Blogs).

– Wenn ihr im März schon einen Post kommentiert habt und mir auf zwei Netzwerken folgt (via. Blog-Connect, GFC oder Google +), bekommt ihr jeweils noch ein Los!

Wenn du an der Blogvorstellung teilnimmst, bestätigst du, dass ich deine Bilder für die Blogvorstellung nutzen darf!

xoxo Emy 😀

Essie Nagellack I „bikini so teeny“

Hallo meine Lieben!

Kurze Info:
Ich habe mich dafür entschieden, dass meine Blogtage jetzt fürs Erste immer am Montag, Mittwoch, Freitag und am Sonntag sind, da ich nicht genug vom Bloggen bekommen kann!
Die Blogtage zählen ab heute! 😀

Meine Nägel haben heute endlich mal wieder einen neuen Anstrich bekommen. Mit Peeling, Lackieren und allem drum und dran! Ich habe den 219 „bikini so teeny“ von Essie ausgesucht und wollte euch den Lack zeigen.
Ich habe jetzt zwei Schichten gebraucht bis er deckt. Bei mir halten die Essie Nagellacke immer ziemlich lange.

Essie / 219 bikini so teeny


xoxo Emy 😀

Ogx Haarshampoo I Review

Hallo meine Lieben!

Heute kommt endlich mal wieder eine Review! Ich habe für euch (und auch für mich selbst) die weightless hydration + coconut water Produkte von der Marke Ogx (ehemals Organix) getestet!
Die Haar – Reihe beinhaltet ein Shampoo, ein Conditioner und ein Haaröl. Getestet habe ich jetzt aber nicht das Haaröl. 🙁
Kurze Info vorab, ich bewerte in den Kategorien Geruch, Pflege, Anwendung, Preis, Verpackung und in diesem Fall nicht Geschmack und Konsistenz. Außerdem bekommt jede Kategorie Punkte, die ich in Kussmündern dastelle! Es sind höchstens 5 Kussmünder in jeder Kategorie möglich!
Viel Spaß beim Lesen!

Verpackung:

Fangen wir mit der Verpackung an!  Ich persönlich finde sie einfach, schön, ansprechend und sommerlich! Sie erinnert mich sehr an den Sommer und Urlaub am Meer!
Die Verpackung dieses Shampoo ist, meiner Meinung nach, die schönste der Ogx – Produkte, da die anderen nur in einer Farbe gestaltet sind.
Auf der Packung ist eine leckere Kokosnuss! Mmhh..

Beim Conditioner ist es leider dagegen anders, da ist die Verpackung nur einfarbig! =( Passt trotzdem gut zum Shampoo (Verpackung).
Leider aber ein Punktabzug, sonst ist die Verpackung schön gestaltet!

 Auf der Vorderseite steht bei beiden Produkten dieser kleiner Text. Leider auf Englisch! 🙁

Kussmünder: 5

Preis:
Alle Produkte der Marke Ogx kosten (leider) 7,95€. Und wenn man so ein Mensch ist, wie ich, muss man immer ein Conditioner zum Shampoo kaufen, da man sonst seine Haare nicht kämmen kann! So kommt man am Ende auf das Doppelte und das ist schon ziemlich viel für ein Shampoo! 🙁  
Kussmünder: 3

Geruch:
Der Geruch ist super toll, genauer duftet das Shampoo nach süßer, frischer und leckerer Kokosnuss! 🙂 Der Conditioner riecht ähnlich nur ein wenig süßer!

Kussmünder: 5

Anwendung:
Bei der Kategorie „Anwendung“ kann man in diesem Fall nicht viel sagen. Einfach! 5 Kussmünder.

Kussmünder: 5

Pflege:
Kommen wir zum Wichtigsten in dieser Review, der Pflegewirkung!
Ich finde das das Shampoo meine Haare samtweich pflegt! Nach dem Waschen sind meine Haare locker, leicht und duften wunderbar!
Leider verfliegt der Duft schnell! :C

Zum Schluss seht ihr auf dem Bild noch die jeweiligen Inhaltsstoffe!

Kussmünder: 5

Fatzit:
Ich kann euch das Produkt empfehlen! Man kann es mal testen, muss man für den Preis aber nicht unbedingt!
Der Duft ist klasse und die Pflegewirkung super! 🙂

Kussmünder: 5

Kennt ihr Ogx Produkte? Kennt ihr die Produkte? Wenn ja, wie viele Kussmünder würdet ihr ihnen geben?
xoxo Emy 😀

DIY Etagere

Hallo meine lieben Leser!

Ich wollte mich erst mal bei euch bedanken! Wir sind jetzt schon 19, hier auf meinem Blog!

Fangen wir jetzt aber mit dem Blogpost an!
Ich zeige euch heute, wie ihr diese zuckersüße und chice Etagere für Nagellacke selbst machen könnt!
Dies ist super einfach, geht schnell und sieht schön aus! 😀
Viel Spaß beim Lesen und Nachmachen!

Das benötigt ihr:

– 3 verschieden große Dosendeckel (z.B. von Keksdosen)
– Tesafilm / Kleber / Heißklebepistole
– Schere
– 2 Toilettenpapierrollen
– Blatt mit Farbe deiner Wahl
– Wattepads
– 4 kleine Blätter

Und so wird’s gemacht:





Schritt 1:


Zuerst überklebt ihr die Klopapierrollen mit buntem Papier ein, so sieht es schon gleich viel hübscher aus! 😀

Schritt 2:


Nun nehmt ihr euch die 4 kleinen Papiere und zeichnet den Umriss der Klopapierrolle ab und klebt es dann ans obere Ende der Rolle. (Bild unten)

Schritt 3:                                                                                                                                                   
Nun befüllt ihr die Rolle wie im Bild mit Wattepads zur Stabilisierung. Und zum Schluss noch oben die Rolle mit dem anderen kleinen Papier zukleben. Dies macht ihr mit allen beiden Klorollen!

Schritt 4:




Jetzt kommen wir zum etwas schwierigeren Teil, ihr müsst die Dosendeckel mit der Klopapierrolle verbinden, also Deckel – Rolle – Deckel.
Am Besten macht ihr das mit einer Heißklebepistole. Ich habe leider keine und musste viel Tesafilm benutzen. Klappt aber auch.

Und fertig! Jetzt könnt ihr eure Nagellacke darauf platzieren und bewundern!

Wie findet ihr das DIY? Wollt ihr mehr DIYs?

xoxo Emy 😀

Organisationstipps und Hacks für die Schule

Hallo zusammen,

bevor wir mit dem Post anfangen, wollte ich euch berichten, dass ich jetzt auch Blogtage habe. Diese sind dienstags, donnerstags und sonntags. Ich werde zuerst testen, wie das so ist, und ob ich es schaffe. Die Blogtage zählen ab dem 19. April.
Ich hoffe ihr freut euch! 😀

Kommen wir jetzt zum eigentlichen Post!
Heute kommt (endlich!) der erste Beitrag zur #BackToSchoolWithEmy Reihe. Ich werde euch meine Tipps zeigen, die euch in der Schule organisierter halten. Es ist hoffentlich für jeden etwas dabei!
Viel Spaß beim Lesen!

1. Hausaufgabenheft

Diese Situation kennt bestimmt jeder Schüler.
Ihr wollt gerade eure Sachen für das jeweilige Fach rausholen, als plötzlich euer Lehrer sagt:
„Holt bitte eure Hausaufgaben raus!“ Und ihr denkt euch so: „OH MIST! Ich habe meine Hausaufgaben vergessen.“
Um diese doofe Situation zu verhindern, kann ich euch ein Hausaufgabenheft super ans Herz legen.
Sicherlich haben einige von euch ein Hausaufgabenheft, und ich muss euch nichts darüber erklären. 😀

2. Vertretungsplan





Ich hatte diese Situation zum Glück erst einmal, aber wenn man sie hat, ist sie richtig doof!
Ihr habt die Sachen für das Fach, das ihr jetzt habt, dabei, als euer Lehrer sagt: “ Ich bin der Vertreter!“ Ihr habt aber leider nur eure Sachen für das vertretene Fach dabei! Oh, Mist!
Ich denke jede Schule hat einen Vertretungsplan. Ich gucke ihn mir mehrere Male am Tag an, da sich auch nochmal etwas ändern kann!

3. To Do Liste









Ich liebe es, alles genau zu planen und im Überblick zu haben, deshalb mache ich mir für alles eine To Do-Liste. Auf dem Bild seht ihr meine DIY Pinnwand To Do-Liste. Hier klebe ich, wenn ich etwas machen muss, einen Post- It dran! 😀 Wenn ich es dann erledigt habe, hake ich es ab.

4. Hausaufgaben machen

Ein ganz produktiver Tipp ist, eure Hausaufgaben direkt zu machen! Wenn ihr immer alles aufschiebt, habt ihr am Ende einen Berg Hausaufgaben und vergesst auch vielleicht welche!!! 🙁
Wenn ihr aber nicht alles an einem Tag schafft, mache ich immer die Aufgaben zuerst, die ich als nächstes in der Schule brauche.

5. Schultasche am Abend packen





Damit ihr in der Schule keinen Ordnungsstrich bekommt, rate ich euch, euren Schulrucksack am Abend zu packen, da ihr am Morgen sonst vielleicht in Stress geratet!
Ich packe meine Tasche abends und schaue morgens noch mal drüber ob ich etwas vergessen habe.

6. Textmarker


Einer meiner Musthaves für die Schule sind auf jeden Fall Textmarker! Alles Wichtige markiere ich mit einem Textmarker. Ich liebe sie einfach!!!! 🙂

7. Ordnung halten

Ich kann Unordnung gar nicht leiden und halte meine Schulsachen sehr ordentlich! 😀 Damit meine ich: Ich räume mein Mäppchen, meine Ordner und solche Sachen öfter auf!
Ein Tipp: In meinem Mäppchen sind wirklich nur die Dinge, die ich jeden Tag oder die ich öfters benutze!
 Und was ich euch auch noch empfehle, dass ihr eure Schulsachen in Kategorien ordnet. Bei mir sind das: Bücher, Hefte, Ordner und Sonstiges wie Arbeitshefte und solche Sachen.


8. Post- Its

Wie schon im 3. Hack erwähnt, eignen sich Post-Its sehr, um wichtige Dinge festzuhalten. Und wenn man’s erledigt hat, einfach abhaken. So kann man fast nichts vergessen! 😀

9. Ersatzhefte









Was mir schon häufig das Leben  gerettet hat ist, für jedes Fach ein Ersatzheft zu haben.
Wenn ganz plötzlich (Hihi) das Heft voll ist, hat man schon vorgesorgt!

10. Schrift!

Das eigentlich Wichtigste ist die Handschrift, am besten ist eine saubere und ordentliche! 😀 Wenn sie sauber geschrieben ist, sieht alles gleich viel ordentlicher aus!

Hat euch der Post gefallen? Wollt ihr mehr von solchen Posts? Wie findet ihr die Blogtage?

Wenn du das liest, schreibe in die Kommentare „Lutschbonbon“ !

xoxo Emy

Do’s and don’ts {Spring Edition}

Hallo meine Lieben,

da wir ja zur Zeit mitten im Frühling stecken (:D), habe ich mir überlegt, einen Post zu machen, über die Dinge, die ich am Frühling gut finde und welche ich nervig oder schlecht finde.
Bevor wir aber anfange, wollte ich euch bitten, viele Fragen zu mir, meinem Blog oder anderen Dingen in die Kommentare zu schreiben, da ich bald einen Fragen und Antworten Post machen möchte! Würde mich riesig freuen!!!!
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen! =)

Do’s im Frühling:

   * Im Frühling kann man endlich wieder dünnere Kleidung tragen
   * Die Blumen blühen und sind so schön
   * Man kann schöne pastellige Farben auf den Nägeln tragen
   * Draußen ein Buch lesen oder bloggen! 😀
   * Ich bekomme Vorfreude auf den Sommer und auf die Ferien
   * lange Spaziergänge machen



Don’ts im Frühling:
   * Ein absolutes don’t für mich im Frühling ist HEUSCHUPFEN!!! =(
   * öfters mal Regen (Aprilwetter)
   * Temperaturschwankungen
  
Was sind eure Do’s and Don’ts im Frühling? Vergesst bitte nicht, mir Fragen zu schreiben! 😀
xoxo Emy 😀